Facebook-Account löschen

Sie haben Facebook satt? Keine Lust mehr, der Werbeplattform Ihre Daten zu geben? Wenn Sie nicht sicher sind, wie man den Facebook-Account löscht, folgen Sie einfach dieser Anleitung. Sie führt zum tatsächlichen und dauerhaften Löschen des Profils durch einen mehrstufigen Prozeß, nicht nur zum bloßen Deaktivieren des Accounts. Die Daten sind danach nicht nur unsichtbar, sondern von der Plattform entfernt. Ob die Daten (zwar nicht abrufbar für Dritte, aber) weiterhin in den Facebook-Datenbanken vorgehalten werden, ist nicht mit Sicherheit feststellbar.

Im ersten Schritt müssen alle Angaben im Facebook-Account eigenhändig gelöscht werden, inklusive hochgeladener Fotos und der Freundesliste. Das kann eine Weile dauern, wenn man schon eine lange Zeit dabei war und nun gründlich aufräumen muß. Danach (noch immer eingeloggt) die Facebook-Webseite zum Account-Löschen aufsuchen und den “Submit”-Button drücken und das Captcha ausfüllen und bestätigen (Mechanismus, um zu erkennen, daß ein Mensch die Eingabe vornimmt: “Completely automated public Turing test”).

Soweit, so gut. Löschen Sie nun in Ihrem Browser alle Cookies von Facebook und widerrufen Sie die Erlaubnis, Cookies von Facebook anzunehmen. Denken Sie auch an Ihre mobilen Geräte und Apps, falls Sie welche benutzt haben. Entfernen Sie Weiterleitungen, falls Sie solche von anderen Diensten wie Twitter, Identi.ca, Pidgin, Blogs oder anderen sozialen Netzwerken angelegt haben. Zum Schluß noch eine Minute darüber nachdenken, ob wirklich nichts vergessen wurde, was vielleicht automatisiert zu Facebook weiterleitet.

Der nächste Schritt ist einfach: Abwarten. In den folgenden drei Wochen sollten Sie keinerlei Aktivitäten bei Facebook entfalten, sich keinesfalls einloggen, keine E-Mail an Facebook senden. Nach vierzehn Tagen kommt eine E-Mail von Facebook, die das Löschen des Accounts ankündigt. Antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Erst nach Ablauf einer Frist von etwa 18 Tagen ist der Account und die Daten dauerhaft gelöscht.

Sollten Sie aus Versehen oder mit Absicht innerhalb der drei Wochen doch Ihren Facebook-Account verwendet haben, dann können Sie den Löschvorgang natürlich wiederholen oder aber weiterhin Ihr Profil verwenden. Vielleicht hilft Ihnen bei der Suchtprävention zusammen mit immerhin über 90.000 anderen Mitgliedern die Facebook-eigene Seite How to permanently delete your facebook account, wenn Sie Englisch sprechen. Auch der britische Guardian hat ein paar Hinweise. Wenn Sie es dennoch mehrfach probieren müssen, denken Sie an die Raucher: Die schaffen es auch nicht alle beim ersten Mal. :}

Wenn Sie zwar nicht von Facebook loskommen, Ihnen aber die neue biometrische Gesichtserkennung gegen den Strich geht, hilft Ihnen dieser Blogbeitrag von Richard Gutjahr weiter. Facebook bestätigt hier per E-Mail nach nur wenigen Minuten die Entziehung der Berechtigung zur biometrischen Erfassung und die Löschung der Daten.

Es gibt neben dieser händischen Variante auch automatische Lösch-Services wie die Web 2.0 Suicide Machine, die Profile von Facebook, LinkedIn, Twitter und MySpace entfernt. Wenn Sie sich aus weiteren Diensten ausklinken wollen, lohnt sich der Besuch bei AccountKiller. Wir raten zum eigenhändigen Löschen der Profile nach den beschriebenen Mustern.

This entry was posted in datenfresser, facebook and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.